Yasmine Eslami

Wir freuen uns so sehr auf diese Zusammenarbeit – nicht nur weil ihre Wäsche grandios ist, sondern auch weil Yasmine eine ganz besondere Beziehung zu Wien hat. Nach der Matura lebte sie einige Zeit bei ihrer Freundin in Wien und wenn sie daran zurück denkt, beginnen ihre Augen zu leuchten. Mehr können wir an dieser Stelle leider nicht verraten. Zurück in Paris absolvierte sie die berühmte Modeschule Studio Berçot, danach arbeitete sie 10 Jahre mit Vivienne Westwood, wo sie in die Kunst der Miederherstellung eingeführt wurde und ihre Leidenschaft für feine Wäsche entdeckte.

Yasmines Designs sind sleek, modern und sinnlich, feiern die natürliche Form des weiblichen Körpers (sorry, no Pads) und akzentuieren mit Rahmungen. Sie arbeitet mit bestem Crepe aus Italien, feinstem Tüll aus Deutschland und bester Baumwolle aus der Schweiz. Die Stoffe sind leicht, oft transparent und veredelt mit zarter französischer Spitze.

Und auch so sympathisch: Da sie oft selber in ihrer Boutique im 1. Pariser Arrondissement verkauft, ist sie ganz nah an den Bedürfnissen und Wünschen der Kundinnen dran und erlebt in der Praxis, was funktioniert.

Wir starten mit ihrer ikonischen Serie SERENA. Wir wissen nicht wie sie das macht, aber Soft- und auch Bügel-BH sitzen perfekt, sodass das schwarze Chiffon-Band genau die Nippel verdeckt, nicht mehr nicht weniger!