SWE-S.

Jedes Jahr werden zwei Billionen Strumpfhosen produziert – die meisten werden nach einmaligem (!) Tragen weggeworfen und helfen so der Textilindustrie an zweiter Stelle der umweltschädlichsten Industrien zu rücken. Der Müllberg wächst unaufhörlich durch schlecht gemachte, nicht biologisch-abbaubare Billig-Textilien. Strumpfhosen werden gewöhnlich aus Nylon gefertigt und sind somit ein Produkt der umweltzerstörenden Erdölindustrie – eine Tatsache, auf der die Modewelt basiert und die nur allzu leicht hingenommen wird.

Gemeinsam können wir etwas verändern.

Die beiden Schwedinnen Nadja und Linn (Swedish Stockings) machen unglaublich schöne und vor allem gut sitzende Strumpfhosen und Socken

  • aus recycelten und umweltfreundlichen Materialien
  • mit Solarenergie und erneuerbarer Energie
  • in ihrer Zero-Waste-Fabrik

Und eure alten Strumpfhosen (egal welche Marken) könnt ihr uns bringen, daraus machen Nadja und Linn Füllmaterial für Glasfasertanks – nicht sexy, aber nachhaltig.